• Twój notes jest pusty. Dodaj do niego obiekty, aby móc łatwiej je znaleźć lub porównać.
Dodano do notesu

Gerichtslinde „Bachus”

Im Zentrum von Karpacz, in der Nähe der Kirche befindet sich ein Gebäude des ehemaligen Gerichtswirthauses.

Das Wirthaus war einerseits ein Begegnungsort der Bewohner, andererseits war das Wohnsitz des Schulzen, der die Gerichtsprozesse mit der Teilnahme hiesiger Schöffen geleitet hatte. Dem Gebäude gegenüber wächst eine wundervolle alte Linde. Sie ist ein Naturdenkmal – sie ist etwa 250Jahre alt, Stammumfang zählt 5 Meter und die Höhe reicht 22 Meter. Die alte Linde wurde zum Freundschaftsbaum der örtlichen Gemeinschaft.

Bei den Germanen und Slawen wurde die Linde als ein heiliger Baum verehrt, oft verkörperlichte sie das Zentrum der Gemeinschaft. Deshalb bekam die Linde in Karpacz den Namen „Gerichtslinde“. Bei großer Hitze wurde oft unter dieser Linde über die Verbrecher Gericht gehalten, die gegen das Recht der Ansiedlung verstoßen hatten. Die Strafen waren streng für Alle, unabhängig von Herkunft und Stand der Schuldigen. Auf der Grünanlage neben der alten Linde gibt es noch andere Bäume wie zum Beispiel: Trauerweide, Fichte und amerikanischer Tulpenbaum. Auf den Bänken unter den Bäumen erholen sich gern sowohl die Bewohner als auch die Touristen.